Monday, 8 December 2014

Wearing True Vintage: 1940s Embroidered Apron

Christmas preparations are in full swing, and I would like to sew a Christmas dress for me this year, so this is just a very short post about one of my recent Vintage acquisitions I was wearing for the first time last Saturday.

Ich stecke mitten in den Vorbereitungen für Weihnachten etc., und eigentlich möchte ich mir gerne für dieses Jahr noch ein Weihnachtskleid nähen, so wird es diesmal nur ein kurzer Post über eine neue Errungenschaft für meine Vintage-Ausstattung, die ich am Samstag zum ersten Mal getragen hatte.

I bought this wonderful 1940s apron from a Vintage group on FB from the wonderful and lovely Taylor Maid. She is what I would call a treasure hunter. She always has a wide range of all kind of garments and accessories she offers to her fellow vintage loving girls. When I saw the apron for the first time, I immediately fell in love, even though the embroidery had some yellow in it. (I always feel uncomfortable with that colour, no idea why.)

Diese wundervolle Schürze vermutlich aus den 1940ern fand ich in einer Vintage Gruppe auf FB bei der wunderbaren und liebenswerten Taylor Maid. Ich würde sie als Schätzchen-Jägerin bezeichnen, denn sie hat ein tolles Gespür beim Auftreiben von allerlei Kleidungsstücken und Accessoires, die sie teilweise an uns Gleichgesinnte weitergibt. Als ich die Schürze zum ersten Mal sah verliebte ich mich gleich in sie, obwohl die Stickerei ein wenig Gelb drin hat. (Irgendwie bereitet mir diese Farbe Unbehagen, ich kann es auch nicht erklären. Wir haben drum auch nur ganz wenige Rosen in unverfänglich moderaten Gelbtönen unserm Garten.)

Anyway, it took some time to decide weather I wanted to have the apron or not. But it was still in very good condition considering it's age, with only some minor issues. You could say the apron was not worn often.

Wie auch immer, es brauchte ein wenig Zeit, bis ich mich definitiv entschloss, die Schürze zu kaufen, obwohl ich sicher fast 2 Monate immer wieder schaute, ob sie noch da war. Sie ist in sehr guter Verfassung für ihr Alter, mit nur ein paar wenigen kleinen Macken. Und ganz bestimmt ist das Stück kaum getragen worden.

I feel very feminine when I put it on. Most modern aprons are not half as flattering as vintage ones, as these often have darts and are fitted for female shapes.

Man fühlt sich sehr weiblich, wenn man diese Schürze trägt. Moderne Exemplare sind ja eher unvorteilhaft,  während die alten wirklich auf Figur gearbeitet waren. Frau darf sich ja auch beim Kochen attraktiv fühlen.



I love the sweetheart-neckline and the set-in stripes of brown fabric running down the entire apron, they're very figure-friendly. And look at the embroidery! Well, I mean, I could do that actually, but it would take me ages. Even if the apron is not home-made, but a manufactural item, it's far more beautiful than commercial stuff rom today, and the details, material, and work are terrifically beautiful, after so many decades.

Die längs verlaufenden eingesetzten Streifen und den herzförmige Ausschnitt finde ich hinreissend, sie schmeicheln auch optisch der Figur. Und schaut Euch die tolle Stickerei an! Ich meine, ich könnte das auch, aber ich würde eine Ewigkeit dafür brauchen! Auch wenn diese Schürze nicht in Heimarbeit entstanden ist, sondern vermutlich Manufakturware, so ist sie noch immer viel hübscher als heutige Ware ab Stange. Details, Material und Verarbeitung sind auch nach so vielen Jahrzehnten um Welten besser!


I have some vintage apron patterns at home, and I decided to make some more lovely aprons. Especially when you have guests, it's a lovely staple to wear. You don't ruin your outfit and look still lovely!

Ich habe noch ein paar Vintage-Schnitte für Schürzen zu Hause, und ich habe beschlossen mir ein paar zu nähen. Besonders wenn man Gäste hat ist es gut, solche zu haben. Man verdreckt sich nicht die schönen Kleider und sieht dabei erst noch gut aus!



This is pretty much the same pattern as my apron!


Don't look at the bad pictures and my tense expression, we had guests and it was a bit embarrassing to pose for pictures. (Well, it always is, for me.)

Beachtet nicht zu sehr die nicht gerade herausragenden Bilder und mein etwas verkrampftes Gesicht. Wir hatten Gäste, und es war etwas peinlich zu posieren (nun ja, das ist es für mich ja eh meistens…).



Just a side-note: the lasagne was made by my husband and my lovely daughter. It was delicious! I just posed with it and put it in the oven.

Notiz am Rande: Die Lasagne hat mein Mann mit meiner wundervollen Tochter gemacht. Das Essen war köstlich! Ich hab die Lasagne nur in den Ofen geschoben und damit posiert. :-)



Do you wear vintage or vintage style aprons or house dresses too? Don't you think that doing housework is a bit less a struggle when you feel nice and attractive?

Und Ihr, tragt Ihr auch Vintage-Schürzen und Hauskleider? Findet Ihr nicht auch, dass Hausarbeit so ein bisschen weniger ein Kampf ist, wenn man sich hübsch und adrett gekleidet fühlt?

4 comments:

  1. ganz bezaubernd siehst du aus! :)
    so alte Schürzen können auch oftmals als vollwertiges Kleid durchgehen, finde ich ja ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hehe, Steffi, kommt drauf an für wen man kocht, dann braucht man drunter nicht viel zu tragen… ;-)

      Ernsthaft, die waren ja lange der Inbegriff der Biederkeit, aber so 'ne Schürze macht viel her. Mit einem entsprechenden Schnitt, aus einem tollen Stoff, und schon sieht man richtig gut angezogen aus. Eben, wie Du sagst, fast wie ein vollwertiges Kleid. Über einem "housedress" hätte das Ganze noch besser ausgesehen als über der Hose, aber da klafft noch eine gewaltige Lücke in meiner Vintage Garderobe.

      Delete
  2. You are a vision of domestic loveliness, dear Doris. It's beautiful that many of us in the vintage community still wear classic aprons like this. It would be a true shame if a centuries old garment fell out of everyday use entirely in the 21st century (at least outside of restaurants and factories).

    That lasagna looks really good! As Tony is Italian, we often have a homemade Italian feast on Christmas Eve and then a traditional North American Christmas dinner the following day. Lots of cooking and baking - just as I love things to be this time of year! :)

    Big hugs & tons of merry Christmas wishes to you and your family,
    ♥ Jessica

    *PS* Thank you very much for your splendidly nice comment on this week's vintage outfit blog. (Isn't Diva the best burgundy lippy ever? I haven't used any others since discovering it a few years ago.)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Jessica, seeing this comment unfortunately only now (shame on me) I still want to thank you for your kind words you leave so often on my blog.

      Christmas is the time of year we spend a lot time baking and cooking, for ourselves, family and fiends. I think it's a goof way to spend time with loved ones, and children are so eager to help and learn (at their age, at least). And I'm blessed to have an Italian husband who really LOVES cooking - and eating.

      Best regards and yes, I do look forward to all those delicious meals - Doria

      Delete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...