Monday, 22 December 2014

A 1950's Maternity Christmas Dress


I totally wanted to have a proper Christmas outfit this year. Since more than a year I have a gorgeous true vintage Santa fabric in my stash. I was inspired to make a skirt like the one Beccie from Sew Retro Rose showed in her post some time ago, but I wanted to figure out a different way of arranging the Santas, as I had more yardage than she had, and I wanted to use them without cutting away too much fabric. (Beccie makes the most amazing Christmas dresses, read also here and here and here and here!)

Für diese Weihnachten wollte ich unbedingt ein passendes Outfit haben. (Ich trug bis anhin jedes Jahr einen roten Pulli, den ich mit einer flauschigen weissen Federbordüre weihnachtlich getrimmt hatte.) Seit über einem Jahr habe ich einen hinreissenden Stoff aus den 50ern in meinem Vorrat, bedruckt mit einer Bordüre aus Weihnachtsmännern. Eigentlich hätte mir ein Rock nach dem Vorbild von Beccie gefallen, den sie vor einiger Zeit gemacht hat. Aber ich muss mir wohl vorher wirklich ganz genau überlegen, was ich mit dem Stoff machen will, um so wenig wie möglich von dem tollen Material zu zerschneiden. (Beccie macht ohnehin fantastische Weihnachtskleider, lest auch hier, hierhier und hier…)

A splendid 1950s Santa border print - 3 yards!

This year I lost 10 kilos so far, but I recently I gained a little bit weight again, as it's the time of year when there's a lot of yummie chocolate everywhere… Ah, another addiction, However, we all tend to eat too much on Christmas. Don't you do the same? All the wonderful dishes, and being together with loved-ones you easily tend to forget to eat less.

In diesem Jahr habe ich gut 10 Kilos abgenommen, aber in den letzten Wochen wieder ein ganz kleines Bisschen zugenommen, es hat ja immer und überall die leckere Schokolade rumstehen, und mein Mann kauft ständig neue ("für die Kinder"). Da ich Schokolade wirklich zu gerne mag, ist es oft unmöglich zu widerstehen. Ohnehin wird ja über die Feiertage oft zu viel gegessen. Geht es Euch nicht auch so? All die feinen Gerichte, man sitzt so gemütlich beisammen mit netten Menschen, da vergisst man manchmal ein wenig die Zurückhaltung.

So I thought it would be nice to have a dress for Christmas that is a bit forgiving, just in case. Should I make another swirl dress? Would have been a clever thing to do, as I knew he pattern. But then, I need slightly longer sleeves (it's winter, after all!). And I have so many patterns I would like to make, it would feel like committing a crime using the same pattern twice.

Der Gedanke lag also nahe, ein Kleid zu haben, dass etwas "tolerant" um die Taille ist. Nur für den Fall. Sollte ich noch ein Swirl Kleid machen? Das wäre gewiss sehr schlau, ich kannte den Schnitt und das Kleid war zum Wickeln. Doch dann wollte ich etwas längere Ärmel (immerhin ist es Winter, auch wenn es derzeit wieder viel zu warm ist und weisse Weihnachten auch dieses Jahr kein Thema...). Ausserdem habe ich so viele Schnitte die ich doch ausprobieren wollte, so dass es mir fast wie ein Verbrechen erschien, zweimal den gleichen Schnitt zu brauchen und dafür andere tolle Schnitte ungenutzt liegen zu lassen.

So I scoured my collection for the perfect pattern. I didn't look at my collection of Lutterloh's and fashion magazines, as I didn't want to draw patterns to save time. I was thinking about kimono sleeves (no sleeves to set in), and it should be a quick and easy project. And it should be in about my size, so I wouldn't have to bother with too many alterations. However, even though I love kimono sleeves, I sadly realised I had only one or two patterns featuring them. Argh… Next time when I go for pattern hunt I will pay attention to that detail…

So durchkämmte ich meine Sammlung nach dem perfekten Schnitt. Lutterloh und meine Vintage Modemagazine liess ich beiseite, ich hatte keine Zeit und Lust, Schnitt-Teile zu kopieren. Es musste schnell gehen. Am liebsten ein "leicht & schnell" Modell. In meiner Grösse (ohne zeitraubende Änderungen).
Ich wollte eigentlich Kimono-Ärmel. Keine Ärmel einsetzen. Spart Zeit. Und obwohl ich Modelle mit Kimono-Ärmeln liebe, musste ich feststellen, dass ich gerade mal zwei oder drei davon hatte. Grrr… Ich muss daran denken, wenn ich das nächste Mal nach schönen Schnitten Ausschau halte.


However, I found another one. It was NOT my exactly size, but it was - a maternity dress! No, I'm not pregnant, but the width of the dress is adjustable in the back, so this would be the perfect dress for overeating opulent meals.
It's a Butterick pattern, 6195, an Australian issue (and no coloured illustration on the envelope!). I didn't find any information about it but it's certainly from the first half of the 1950s.

Was ich dann allerdings fand, war zwar nicht genau in meiner Grösse, aber es war - ein Umstandskleid! Nein, ich bin nicht in Erwartung, aber die Weite des Kleides ist im Rücken variabel, womit das Kleid perfekt für üppige Essen ist.
Es ist eine Australische Edition eine Butterick Schnittes, 6195, die Modellzeichnung interessanterweise nur in schwarz-weiss, und ich schätze mal es ist aus der ersten Hälfte der 1950er Jahre.


I was looking for quite some time to find a nice fabric. Suitable for Christmas, however, not too gaudy. There are so many possibilities. In the end, I found this wonderful material here. There are shades of green, there's some brown in it, even a tiny bit of teal. And oh, yes, the red berries that will allow to match lots of red accessories with the dress.

Ich hatte einige Zeit mit der Suche nach dem passenden Stoff verbracht. Weihnachtlich, aber nicht zu schrill. Ich bin ja keine 20 mehr. Es gibt so viele schöne Stoffe, in allen Farben, mit allen nur erdenklichen Mustern, traditionell, ausgefallen, mit und ohne Goldakzente… Zuletzt entschied ich mich für diesen hier. Verschiedene Grüntöne, Braun, sogar etwas Petrol (ungewöhnlich), und ja, rote Beeren, die ganz toll mit roten Accessoires aussehen.

Please ignore the kids' toys on the floor… :-)

I went for the longer sleeves that require some darts. Not too long, not short, and I still could wear a cardigan with the dress.
The pattern doesn't have any pockets, but as I have overcome my fear of pockets only recently, I was thinking about adding some. However, I was not sure how it would look like with the soft pleats in the front, so I maybe will add pockets later.
For the facing of the collar, I used an old shirt of my husband, I thought it would be nice to have the white facing showing a bit.
I replaced the gathered part on the shoulder with tiny pleats, as the gathering didn't look nice first.

I tried the bodice on with the skirt panels pinned to it to check the length, however, I still feel the bodice is slightly too long. Maybe I just wasn't standing there properly when posing for the pics, but it looks baggier than it is. Well, it really was late...

I used brown buttons as they "melted" better with the entire fabric. I prefer to add red accents with accessories.

Ich machte das Kleid mit den Dreiviertelärmeln, die am Ellbogen Abnäher erfordern. Nicht zu lang und man ist doch angezogen. Zur Not kann auch noch ein Strickjäckchen drüber getragen werden.
Das Schnittmuster sah keine Taschen vor, aber da ich meine Angst vor diesen eben erst überwunden hatte, wollte ich unbedingt welche machen. Aber ich war nicht sicher wie es mit den zwei Falten vorne aussehen würde, und so werde ich das vielleicht später noch machen.
Für den Besatz des Kragens benutzte ich ein altes Hemd meines Mannes. Das Weiss am Ausschnitt macht das Kleid meines Erachtens etwas eleganter.
Die Raffung auf den Schultern machte ich stattdessen in einem zweiten Anlauf mit kleinen Falten, da die gezügelte Partie einfach nicht gelingen wollte…

Zwar hatte ich das Oberteil anprobiert mit den provisorisch fixierten Rockteilen, dennoch habe ich den Eindruck, dass es eine Spur zu lang ist. Auf den Fotos sieht es allerdings ausgebeulter aus als es ist, ich denke, ich stand beim Posieren nicht richtig da. War ja auch schon spät...



Instead of making a tie belt I used one of my vintage belt buckles to make a proper fabric belt. In the back, there is a casing with draw-strings to adjust the width of the dress, which is a clever idea. I cut the skirt slightly longer, so the dress is a tea-length.

Anstelle des Bandes zum Binden benutze ich eine meiner Vintage Gürtelschliessen und machte mir einen richtigen Gurt. Zudem, hat das Kleid im Rücken einen Durchzug für ein kleines Bindeband zum Regulieren der Weite (leider kommt mir der passende deutsche Begriff dafür nicht in den Sinn, das kommt davon wenn man fast nur auf Englisch näht…). Eine wirklich praktische Lösung. Der Rock ist etwas länger geschnitten, so dass er Tee-Länge hat. (Auch hier: ist das gutes Deutsch?)



I'm wearing true vintage shoes from the late 1940s I bought from a FB group, they were new old stock and in splendid shape. They're totally amazing! It's very rare to find vintage shoes in my size. In good condition. And affordable. What a lucky find!
And I made the felt poinsettia hair accessory and a brooch. (I made a hair ring for my daughter too, as she constantly is stealing my stuff away from me…)

Die Schuhe sind "true vintage" vermutlich aus den späten 40ern. Gefunden habe ich sie in meiner Lieblings-Gruppe auf FB, sie sind in neuwertigem Zustand und absolut sensationell! Es ist ohnehin schon schwierig, originale Schuhe in meiner Grösse zu finden. Und in gutem Zustand. Und bezahlbar. Das war ein absoluter Glücksfall!
Den Haarschmuck mit den Weihnachtssternen aus Filz und die Brosche habe ich selbst gebastelt. Für meine Tochter habe ich ebenfalls einen Haarreif gemacht, da sie mir dauernd meine Sachen klaut...


When I looked in the mirror the first time wearing my finished dress I got the giggles and had to think of Bridget Jones when appears wearing that incredibly ugly costume her mother bought and she  said: "Great. I was wearing a carpet." I can say: "Great. I'm wearing a tablecloth." My husband said I'm looking like Mrs. Elf. He always tries to be nice.

Als ich mich das erste Mal mit dem fertigen Kleid im Spiegel sah hatte ich einen Lachanfall. Ich musste an Bridget Jones denken, als sie mit diesem unsäglich altbacken-bunten Kostüm auftauchte und sagte: "Toll. Ich trug einen Teppich." Ich sah mich an und dachte: "Toll, ich trage ein Tischtuch."


What are you going to wear on Christmas?

Und was tragt Ihr so an Weihnachten?


I joined the "Share In Style" with my Christmas outfit and would like to invite you to have a look at the others' contributions in Rosy's post.

Diesmal habe ich es nach längerer Absenz wieder mal geschafft, beim "Share In Style" mitzumachen. Zu diesem Thema hätte ich auch noch ein kleines Notfall-Projekt auf Reserve gehabt, über das ich das nächste Mal schreiben werde. Schaut Euch doch auch die andern Beiträge in Rosys Post an!


To my readers near or far, from all over the world, have a very merry Christmas! Warmest regards from Switzerland from Mrs. Button-Elf!


Ich wünsche allen meinen Leserinnen auf der ganzen Welt ein wunderschönes, friedliches Weihnachtsfest! Seid aus der Schweiz ganz lieb gegrüsst! Eure Mrs. Button-Elfe 



Pattern: Butterick 6195, Sydney, from the 1950s, Maternity dress
Fabric: Avlyn - Winter Forest, cotton, bought on Etsy
Buttons/buckle: vintage supplies from Etsy
Jewelry: vintage holly screw-backs, bought on Etsy
Headpiece & brooch: selfmade
Shoes: NOS true vintage late 1940s leather sandals, bought from a vintage group on Facebook
Lipstick: MAC Russian Red


28 comments:

  1. Good morning. Your look is very appropiate for Christmas day. I love your flower headset.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thank you Ana Maria for your kind comment! I love the headpiece too! :-) Happy holidays to you!

      Delete
  2. Wooow, what an amazing dress! You look so stunning wearing it. The print is pretty, suits perfectly in christmas season

    ReplyDelete
    Replies
    1. Sara, thanks! I saw you wonderful vintage dress in Rosy's post, I love to, you look so adorable - and you have snow! We don't have snow on Christmas since years… :-( However, I'm happy that I have a Christmas dress at least to get in the right mood for the holidays… :-)

      Merry Christmas to you!

      Delete
  3. Dein Kleid ist wunderschön und Dein Styling perfekt!
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest!
    LG Carolin

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke, das Styling musste ganz schnell gehen, es war schon 23h, aber ich denke der Haarschmuck macht sehr viel her und wird sicher noch oft zum Einsatz kommen.

      Auch Dir ganz herzlich frohe Festtage!

      Delete
  4. Ein Umstandskleid als Weihnachtskleid zu nähen ist natürlich sehr clever...
    Dein Kleid ist wunderschön geworden und gefällt mir sehr! Das würde ich auch nehmen :-)

    Liebe Grüße und ein wunderschönes Weihnachtsfest wünscht
    Simone

    ReplyDelete
    Replies
    1. Simone, wenn man sich gerade bei solchen Anlässen über zu knapp sitzende Kleidung ärgert ist das schade. Ich schätze gutes Essen zu sehr, und auch wenn nachher wieder Mässigung angesagt ist, möchte ich es an diesen Tagen bequem haben. :-) Der regulierbare Rückenteil ist echt super!

      Auch Dir ganz liebe Weihnachtsgrüsse!

      Delete
  5. Please, let me say you are the best dressed Mrs. Elf I never knew! That dress is so smart ... print Christmas discreet, adjustable waist Christmas dinners, comfortable and warm to enjoy it's really important .. the company of your loved ones. Certainly, your post left me speechless, dear Doris. I wish you the best Christmas, dear friend !!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dear Rosy, I'm totally overwhelmed, so many compliments of you who is such an experienced and talented seamstress… I wish it was warmer here this time of year, I had much more possibilities to create special outfits. Well, I'm quite happy with my "Mrs. Elf Dress", and I will certainly enjoy wearing it.

      To you my warmest wishes for a happy Christmas,feliz Navidad y prospero año!

      Delete
  6. Doris your Christmas look is outrageously gorgeous! You look like an actress in a Fifties movie, truly amazing! Happy #bloggersharingstyle dear!
    Baci, Coco et La vie en rose - Valeria Arizzi

    ReplyDelete
    Replies
    1. Grazie mille per i complimenti! Auguri per un buon Natale anche a te. Cordiali saluti, Doris

      Delete
  7. Beautiful dress Miss Doris, I love the idea of maternity for comfort ��

    ReplyDelete
    Replies
    1. ..and it's also a wonderful design! :-) Happy holidays to you and thanks!

      Delete
  8. Beautiful dress! I love the buttons. Merry Christmas! :)

    ReplyDelete
  9. Giggles. You should have seen me blazing through this post trying to figure out where Auntie Siobhan missed that Mrs. Buttons is expecting. Girl, ya pert near gave me a heart attack.

    Well, guess I won't be a cyber auntie any time soon. But, the dress is nice and you look vintagey stunning, sexy, smart in it too.

    Cheers,

    Lyric (a.k.a. Siobhan)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Lyric, noooo, no kids anymore. We're happy to have our 2 little brats, love them so much, but have to be reasonable. :-) I would have loved to have lots of swirly crazy cyber aunties like you, and you can be sure you girls would have been the first to know if there was another child on the way.

      I wish you merry Christmas, all the best to you, and a healthy and prosperous new year. We certainly will be in touch throughout the next SAL with Beccie!

      Hugs from Switzerland, Doris

      Delete
  10. so pretty dress, and so absolutely appropriate to look fabulous on christmas!!
    Love your felt hair accessory, it's really cute! and love that retro vibe!
    besos

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thank you! The hair accessory is made of felt cuts I bought from a crafter on Etsy that is specialised in those, some time ago, and I was happy to have them in my stash as I had so little time left. In the meantime I also added some Czech glass beads for some sparkling accents. :-)

      Delete
  11. Really nice job on the dress! Fabric is just perfect for the season. I also love those button and buckle sets they used to make in old times.
    I wore vintage tartan skirt with black jersey top and 40's style cardigan, now I'm wearing my pj's ;)
    Merry Christmas to you too!

    Rhia from
    http://www.evildressmaker.com/

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thanks Rhia! The button and buckle sets are a great vintage find, but in the end I used the other buckle and some vintage buttons that didn't belong together but had exactly the same color. (It's the one on the bottom of the pic.) I have a soft spot for vintage buttons…

      Unfortunately I don't own a vintage tartan skirt, but I have 2 "modern" tartan skirts (but they never go out of style, do they?) and a small men's kilt that is actually very heavy.

      Hope you had a cozy Christmas in your pj's!

      Delete
  12. Ein tolles Kleid, das Muster ist der Knaller!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das Muster ist tatsächlich etwas ausgefallen! Natürlich gibt es tonnenweise Weihnachtsstoffe, aber da ich ja nicht mehr 20 bin kann ich mich nicht so kindisch anziehen wie ich manchmal gerne noch möchte… :-) Trotzdem bin ich echt zufrieden mit dem Kleid und werde es sicher nächstes Jahr wieder tragen.

      Danke für Deinen Besuch hier und ein gutes Neues Jahr!

      Delete
  13. Sweet Doris, you are the picture of mid-century wintertime loveliness. This dress is such a vision! It exudes the spirit, warmth, and gaiety of the season and fits you like a stylish glove. I honestly wish it were available from a repro brand so that I could tuck away my pennies and purchase one of my own. As always, your vintage style inspires and delights me, dear lady.

    Huge hugs, many sincere thanks for your wonderful blog comment yesterday, and countless happy New Year's wishes!
    ♥ Jessica

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dear Jessica, I was so delighted to find your wonderful comment. I'm happy there are people reading my posts, liking what I'm doing (even if it's not much compared to there sewers), as vintage sewing in my country is an awfully lonesome affair. I am still very happy how the dress turned out, looking festive bur not too gaudy. It's totally what I wanted. I wish I had more time and was a better sewer, would love to make custom dresses for people who love to own OOAK pieces…

      I recently saw that http://www.heydayonline.co.uk has a Christmas version of the Fleur dress I liked too, as it was festive without being exaggeratedly Christmas-y. So I think for next year I will go for a small-scaled Christmas print fabric.

      Best wishes again to you too, stay well, Doris

      Delete
  14. das ist aber ein schönes weihnachtskleid ... auch nach weihnachten.

    danke für deinen kommentar zu vintage vs. modern. ich bin da voll und ganz bei dir, ich kaufe super selten repros, da ich zu 90% nicht zufrieden bin. die sachen sind zumeist völlig überteuert für diese so-gut-wie-primark materialien!
    liebe grüße aus berlin!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke schön! Ich weiss, ich habe das Glück, selber etwas nähen zu können, Du hast dafür viele tolle Trödel-Shops und Flohmärkte in Deiner Umgebung (die gibt es in der Schweiz kaum), klar sind da viele froh um Repros, aber für mich ist es definitiv nicht so das Wahre. Ich habe ein Kleid von Heyday aus Baumwolle, ordentlich verarbeitet, das stimmt für mich, und ein, wie Sachen von "The Seamstress of Bloomsbury", was auch noch OK ist. Aber man muss schon sehr auf Material und Verarbeitung achten.

      Liebe Grüsse nach Berlin aus der leicht verschneiten Schweiz!

      Delete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...